Gratulation an die „Telerobbies“ der Schönstätter Marienschule

Am Samstag, den 23.11.2019, war die Schönstätter Marienschule nun schon zum achten Mal Ausrichter des Regionalwettbewerbs. „City Shaper – Gestaltet das Bauen der Zukunft“ lautet der diesjährige Saisontitel und bezieht sich inhaltlich auf aktuelle Themen, die das Bauen der Zukunft betreffen: Platzmangel, Straßenverkehr, Barrierefreiheit, Umwelt und vieles mehr. Die Wettbewerbsaufgabe umfasste das Erstellen einer Forschungspräsentation sowie die Konstruktion und Programmierung eines vollautomatischen Roboters mit Lego-Mindstorms, der komplexe Aufgaben auf einem Spielfeld bewältigen muss. 

„Wir lassen das jetzt so“, beschließen die Telerobbies, bevor sich Lea Hamann, Tami Blömen und Lotta Boldnick auf den Weg zur Bühne machen. Sie werden ihr Team repräsentieren. An der Bühne erwartet die drei ein großer Tisch mit einem Spielfeld. Hierauf muss ihr Lego-Roboter anspruchsvolle Aufgaben lösen. Die Schülerinnen bringen ihn in Position. Die ersten beiden Aufgaben erledigt ihr Roboter ohne Probleme. Am Ende soll er eine Schaukel auslösen und schwingen lassen. Langsam nähert sich der Roboter der Schaukel. Erst scheint nichts zu passieren, aber dann löst er die Schaukel aus. Jubel bricht aus. Auch die restlichen Mitglieder der Telerobbies Maja Busch, Carolin Lensing, Melanie Mößing-Rottbeck, Marlene Te Rhedebrügge und Marie-Christin Wesseling freuen sich auf der Tribüne, von der sie alles gespannt beobachtet haben. „Das war richtig gut“, sagt Melanie, als das Team wieder vereint ist. Aber ob es für den ersten Platz reicht? Immerhin müssen sie sich dafür gegen sieben andere Teams durchsetzen, und der Parcours-Roboter ist nur ein Teil des Wettkampfs. Den anderen bildet eine Forschungspräsentation, für die man Eindrücke und Ratschläge bei der Rehms Gruppe sammeln konnte.

Thema umweltbewusstes Wohnen, ein Herzensthema der Rehms Gruppe

Bereits einen Monat vor dem Wettbewerb waren die Schülerinnen zu Gast in der Rehms Akademie. Erste Eindrücke und Ratschläge unserer Experten konnten somit in die Forschung einfließen. Als Thema hatte sich das Team umweltbewusstes Wohnen ausgesucht. Ihre Idee: ein Hausboot, getragen von PET-Flaschen. Damit soll nicht nur neuer Wohnraum geschaffen, sondern auch die Wiederverwertung von Plastik möglich werden. Mit diesem Thema konnten die Schülerinnen einen weiterer großen Schritt Richtung Sieg machen.

Tatsächlich reicht es am Ende für die Telerobbies zum Gesamtsieg.

Die Rehms Gruppe gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung!